Masken sind zu Halloween sehr beliebt, aber leider sind die meisten auch sehr teuer. Es gibt aber eine günstigere Variante, die auch noch Spaß macht. Die Maske kannst du ganz nach deinen Vorstellungen gestalten.

Puste zuerst einen Luftballon so groß auf, dass er die Größe deines Kopfes hat.

Nun brauchst du alte Zeitungen und Kleister. Kleister bekommst du in jedem Baumarkt, Bastelladen oder Teppich- und Textilmarkt. Die Zeitungen zerreißt du in kleine Schnippsel.

Der Kleister wird so wie auf der Packung beschrieben angerührt, aber er kann auch etwas dickflüssiger angerührt werden. Wenn du einige Zeitungsschnippsel hast, beklebe den Luftballon zur Hälfte mit diesen. Am besten sind drei oder vier Schichten Zeitungspapier.

Das ganze musst du trocknen lassen, bis der Kleister und die Zeitung getrocknet sind (am besten über Nacht). Den Kleister noch nicht wegschütten, weil du ihn am nächsten Tag noch einmal brauchst.

Den Luftballon platzen lassen, die getrocknete Papiermaske ans Gesicht halten und Augen, Nase und Mund markieren, so dass man Augen, Nase und Mundlöcher ausschneiden kann. Dann noch einmal anhalten und prüfen, ob die Löcher groß genug sind.

Jetzt aus Toiletten- oder Küchenpapier Kugeln und Rollen formen. Diese kannst du dann mit Kleister an die Maske kleben. So kannst du die Augen, Nase und den Mund gestalten. Wenn du deine Maske gestaltest hast, machst du wieder Kleister darüber, damit alles fest dranbleibt. Wieder am besten über Nacht trocknen lassen
(Bild: Luftballon4 einfügen)

Wenn alles getrocknet ist kannst du die Maske mit Fingerfarbe oder Plakatfarbe bemalen.

Und schon kannst du mit deiner gruselig schönen Maske gruseln gehen.