Wenn mittels Lichtschranke ein Auslöseimpuls generiert wurde, sollte dies im Normalfall zu einer längeren Aktion führen, z.B. einer eingeschalteten Lampe, eines Stroboskops, von Musik etc.

Hierfür benötigt man Timer, bei denen man einstellen kann, wie lange ein angeschlossenes Gerät bei einer Auslösung eingeschaltet bleiben soll. Im Jahr 2004 haben wir hei Auslösung einer Lichtschranke für ca. 30 Sekunden ein Stroboskop blitzen lassen. Hierfür bieten sich Verzögerungsschaltungen z.B. mit dem Timer-IC NE555 oder NE556 an.

Der gute alte Timer NE 555: Grundschaltungen und Anwendungen