Featured Image © Depositphotos.com / Boguslavovna

Warum teures künstliches Blut kaufen, wenn Du es auch selbst herstellen kannst? Zugegebenen, Du musst wahrscheinlich trotzdem etwas kaufen, dies jedoch zu einem deutlich günstigeren Preis als fertig abgefülltes Kunstblut, insbesondere, wenn Du größere Mengen benötigst.

Zutaten

  • Cochenillerot A (Lebensmittelfarbstoff E124, rot)
  • Patentblau V (Lebensmittelfarbstoff E131, blau)
  • Zuckerrüben-Sirup
  • Wasser
STARKER FÄRBEEFFEKTBeide Farbstoffe färben sehr stark und sind nur schwer aus Kleidung und von den Händen etc. zu entfernen. Daher am besten Latexhandschuhe benutzen.
Die Mischung sollte nicht auf dem Körper angewendet werden, da die Farbstoffe nur sehr schwer entfernbar sind. Für reine Dekozwecke ist dieses Blut jedoch gut verwendbar.

Vorgehensweise

Die verwendete Menge des jeweiligen Farbstoffs hängt stark vom eigenen Wunsch ab. Wichtig ist nur, keinesfalls zuviel Patentblau V zu verwenden, da der Farbstoff sehr intensiv ist und das Blut sonst zu violett oder sogar blau werden würde.

Einige Messerspitzen des roten Farbstoffs werden in einem Glas mit einer halben Messerspitze des blauen Farbstoffs vermischt.

Hierbei lieber zuwenig blau verwenden und ggf. später noch mehr blau hinzufügen.

Unter Zugabe von etwas Wasser (normales Leitungswasser) wird die Farbstoffmischung gerührt.

Hierbei reichen wenige Esslöffel Wasser aus, damit die Mischung nicht zu stark verdünnt wird.

Hier ist noch einmal die Wassermenge zu sehen, die in etwa verwendet werden sollte.


Diese Mischung ist nun noch mit dem Zuckerrübensirup zu vermischen, wobei darauf zu achten ist, dass dieser die Mischung nicht nur dickflüssiger macht, sondern ihr auch einen leicht braunen Farbton gibt.
Anschließend ist die gesamte Mischung mit Wasser je nach Wunsch zu verdünnen, bis ein optimales Ergebnis erreicht ist. Zu beachten ist, dass das Kunstblut möglichst erst sehr kurzfristig vor dem Einsatz (wenige Tage zuvor) hergestellt werden sollte und nach Möglichkeit auch im Kühlschrank aufbewahrt werden sollte, da ansonsten die Gefahr der Schimmelbildung auf Grund des Zuckerrübensirups besteht.

Nun kann das Blut eingesetzt werden, wie hier z.B. mit einer künstlichen Hand.

Bezugsquellen

Die Lebensmittelfarbstoffe können z.B. bei Omikron bestellt werden, der Zuckerrübensirup kann z.B. bei Lidl gekauft werden.