Featured Image © Depositphotos.com / monkeybusiness

Eine Halloween-Party ist keine normale Party mit etwas Halloween-Dekoration, zumindest dann nicht, wenn sie so richtig typisch amerikanisch sein soll. Hier finden Sie viele Tipps und Partyspiele, die Ihre Halloween-Party noch interessanter gestalten.

Halloweenpartys kommen auch in Deutschland immer mehr in Mode. Der Halloween-Spaß ist dabei nicht nur für Kinder interessant. Eine gut organisierte Halloweenparty bereitet auch Erwachsenen viel Freude. Möchte man seine Freunde zu einer Halloweenparty einladen, gibt es einiges vorzubereiten. Das fängt mit dem richtigen Termin an. Halloween feiert man in der Nacht vom 31.Oktober zum 1.November. Aber nicht immer ist das der Zeitpunkt, wo jeder Zeit hat. Manche müssen arbeiten gehen oder vielleicht an diesem Tag ihre Kinder bei der „Süßes oder Saures!“ Tour begleiten.

Manchmal macht es Sinn, die Halloween Party auf ein Wochenende zu verlegen. Viele haben am Wochenende frei und es kann dann unbeschwert, feucht-fröhlich gefeiert werden.

Als erstes müssen die Einladungen verschickt werden. Im Internet findet man dazu hübsche Vorlagen, die man in eine E-Mail einfügen kann oder ausdrucken kann. Eine Einladung per Mail ist kostenlos und geht schnell. Persönlicher wirken Halloween-Einladungskarten, die man eigenhändig überreicht. Auf der Einladungskarte sollte neben Datum, Uhrzeit und Ort, auch stehen ob man mit einer passenden Halloween Verkleidung kommen sollte oder nicht.

Weiß man wie viele Leute kommen, geht es an die weitere Planung. Manchmal reicht die eigene Wohnung nicht aus und man muss einen geeigneten Raum anmieten. Günstig kann man dafür Vereinsräume buchen. Das muss aber rechtzeitig geschehen, denn manche Räume sind schnell ausgebucht. Spaß macht eine Halloween Party auch im Garten.

Die Dekoration für die Halloweenparty kann man in verschiedenen Geschäften kaufen oder mit viel Fantasie selber herstellen. Kürbisse können preiswert im Garten gezüchtet werden. Alte, ausrangierte hübsche Flaschen eignen sich gut als Kerzenhalter. Anregungen für die Dekoration findet man in Büchern und in der Weltbücherei „Internet“.

Manche Dekorationsstücke benötigen etwas Vorbereitungszeit. So kann man vieles, kostengünstig aus billigem Pappmaschee selber herstellen. Eine kleine Party-Nebelmaschine bekommt man im Internet schon ab 40 Euro.

Wenn die Halloween Party begonnen hat, ist eine stimmungsvolle Musik natürlich unabdingbar. Geistergeräusche wie sie Kinder mögen sind bei einer Halloween Party für Erwachsene sicher unangebracht. Besser sind Musiktitel aus Filmen wie: „Spiel mir das Lied vom Tod“, „Halloween“, „Ghostbusters“ und verschiedene Musiktitel aus der Gothic Szene. Der Handel hat auf die steigende Nachfrage nach Halloweenartikeln auch reagiert und bietet CDs mit passender Halloweenmusik an.

Natürlich muss auch für das leibliche Wohl der Partygäste gesorgt werden. Bunte und süße Gerichte, die Kinder auf Halloweenpartys bevorzugen, sind sicher nicht unbedingt das Richtige. Eine herzhafte Kürbissuppe ist leicht zubereitet. Dazu kann man Knoblauch – Baguettes reichen. Ein Büfett eignet sich am besten zur Bewirtung. Dieses kann man passend zum Thema Halloween schön dekorieren. Zum trinken serviert man: Tequila mit Wurm, Sangritta in einem Reagenzglas oder eine zünftige Bowle mit einem eiskalten Händchen drin.

Um die Halloweenparty fröhlich zu gestalten, sind ein paar lustige Spiele nützlich. Eine Geisterjagd und ein Hexentanz bringen Stimmung in die Party. Etwas Vorbereitung erfordert das Spiel: Guardian Of Darkness.

Eine schaurig-schöne Halloweenparty wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Teilnehmer werden.

Kostenlose Halloween-Partyspiele zum Downloaden und ausdrucken!

 Guardian of Darkness
Jeder Gast erhält bei seinem Eintreffen einen Wächter-Stein, den er um seinen Hals hängt. Dieser muss getragen werden, um vor der „Seele der Dunkelheit“ auf der Party geschützt zu sein. Der Gastgeber besitzt am Anfang alle Steine, die den Besuchern beim Eintreffen ausgehändigt…

Das Apfeltauchen – Ein traditionelles Halloween-Spiel
Legen Sie dazu Äpfel in eine mit Wasser gefüllte Schüssel, dass diese oben schwimmen. Das Ziel des Spiels ist es, einen der Äpfel ohne Verwendung der Hände aus dem Wasser zu holen. Der Spieler darf dafür nur seinen Mund benutzen. Dies ist ein sehr feuchtes Spiel, das viel Spaß macht. Man kann das Spiel auch noch schwerer gestalten, indem man die Stiele ebenfalls entfernt.

 Pass the Orange (Das verrückte Orangenspiel)
Dieses Spiel wird in Teams gespielt. Die erste Person jedes Teams erhält eine Orange, die mit dem Kinn festgehalten wird. Er muss die Orange nun an den nächsten in der Reihe weitergeben, doch keiner von beiden darf seine Hände benutzen. Das Team, welches als erstes die Orange den ganzen Weg bis zum letzten Spieler weitergegeben hat, gewinnt. Sollte einmal eine Orange herunterfallen, so wird das Spiel von dort einfach weitergeführt.

 Push the Peanut (Das Erdnussschieben)
Jeder Spieler erhält einen Zahnstocher und eine Erdnuss (mit Schale). Ziel des Spiels ist es, die Erdnuss nur mit dem Zahnstocher so schnell wie möglich durch schieben und rollen ins Ziel zu bringen. Dieses Spiel kann sowohl auf dem Boden als auch auf einem Tisch gespielt werden. Vergessen Sie nicht die Start- und Zielmarkierungen!

 Halloween Word Scramble (Das Halloween-Wörterspiel)
Dieses einfache Spiel kann einzeln oder in Gruppen gespielt werden. Jeder Spieler erhält ein Blatt Papier und einen Bleistift. Wie viele Wörter kann man aus nur den Buchstaben in „Halloween“ oder „Trick or Treat“ bilden?

 Mummy Wrap (Das Mumien-Wickel-Spiel)
Es werden jeweils Paare gebildet. Jedes Paar erhält zwei Rollen Toilettenpapier. Eine Person wickelt die andere mit dem Papier ein – die erste Gruppe, deren Rollen leer sind, gewinnt. Sobald die erste Person in einem Paar fertig eingewickelt ist, ist diese an der Reihe, ihren Partner mit der zweiten Rolle zu umwickeln.

 Die gruselige Geschichte
Alle Spieler sitzen zusammen im Kreis. Jeder der Teilnehmer wird einen Teil der Geschichte zu erzählen. Einer wird als erster Erzähler ausgewählt. Dieser beginnt zum Beispiel mit „Es war eine regnerische und kalte Nacht, als sie die Straße entlang gingen. Da sahen Sie in der Ferne ein Haus…“ Die Rolle des Erzählers übernimmt dann der nächste Spieler. Dies wird so lange fortgesetzt, bis alle an der Reihe waren und die Geschichte zu einem Ende gekommen ist. Sie können dies noch spannender gestalten, indem Sie während des Spiels das Licht ausschalten und der jeweils aktive Erzähler eine Taschenlampe erhält, mit der er sein Gesicht von unten beleuchtet.