Kurzinfo
Das HorrorCastle war unser erster Haunt überhaupt, ja sogar unsere erste Halloween-Party. Hier bestimmten statische Props und Horrordeko die Atmosphäre.

Probleme
Die Steuerung unserer einzigen „Szene“ sollte eigentlich automatisiert sein, doch das Funk-Steckdosen-System führte zu unvorhergesehenen Problemen, so dass dies manuell geschehen musste.

Neues
Da dies der erste Haunt war, war alles neu. Das Thema war ein Horror-Schloss, in dem ein Arzt seltsame Experimente an Patienten durchführte. Dazu entwarfen wir die Szene eines Behandlungsraumes, in dem zwei Patienten im Bett liegen und vor denen ein Tisch mit allerlei gruseligen Dingen aufgebaut war. Z.B. ein abgerissener Arm, eine Ratte, ein Gehirn in einer Flüssgkeit u.v.m.

Props
Ein animiertes Prop sollte es zumindest sein, also entwarfen wir den Horror-Doktor, der seinen Kopf nach Aktivierung für etwa 10 Sekunden immer nach links und rechts bewegte. Dies sah sehr realistisch aus.

Feedback
Allen hat dies sehr gut gefallen, war es doch ein neues Erlebnis, da von den Besuchern noch niemand zuvor auf einer Halloween-Party war.

Fotos