Sieht faszinierend gruselig aus und erst wenn man durch die Kekserde gekommen ist kann man an den Schokoladenpudding gelangen. Natürlich mit Grabstein!

Zutaten

  • 1 Packung Schokoladenpudding
  • 1 Pkg. dunkle Kekse, z.B. OREO®
  • Puderzucker
  • 50g dunkle Schokolade
  • Ovale Kekse für den Grabstein
  • Rote und orangefarbene Zuckerschrift

 

grabpudding1
Den Pudding wie auf der Anleitung herstellen. Dabei sollte der dunkelste gewählt werden.  Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen. Die Kekse von Creme befreien und in einen Gefrierbeutel geben. Diesen gut verschließen und die Kekse mit einen Fleischhammer, Nudelholz oder Kartoffelstampfer zu „Erde“ verkleinern.

grabpudding2
Puderzucker mit Wasser vermengen bis eine sehr dickflüssige Masse entsteht (es kann an statt Wasser auch Limetten-, Zitronen- oder Orangensaft genommen werden). Diese auf die ovalen Grabsteinkekse pinseln. Wenn der Überzug getrocknet ist mit einem Zahnstocher und der dunklen geschmolzenen Schokolade den Grabstein dekorieren. Schokolade trocknen lassen.

grabpudding3
Zum Schluss das halbe Glas mit Schokopudding befüllen, darüber eine Schicht der „Erde“ (ca. 1/4 des Glasinhalts). Die „Grabsteine“ werden einfach hineingesteckt.

Mit den Zuckerstiften wird der Grabstein noch mit ein oder zwei Blumen am linken oder rechten unteren Ende dekodiert.